skype
PHONE +57 301-3355800 +57 313-8873101
Logo sin slogan

Region Llanos Orientales - Im Allgemeinen

  • Beschreibung Region Llanos Orientales

    Überquert man von Bogotá aus die östliche Andenkordillere erreicht man abwärts der Andenhänge die Ebene der Llanos Orientales. Die Llanos Orientales, auch als Orinokogebiet bekannt, sind riesige Grassteppen und tropische Savannen, die bis weit nach Venezuela hineinreichen und von einer einmaligen Vogelwelt und riesigen Fincas (Rinderfarmen) geprägt sind. Weiter im Süden liegt der Macarena Nationalpark, der eine einmalige Mischung zwischen der Tier- und Pflanzenwelt der Anden und der Llanos beheimatet. Hier gibt es noch unberührte Wälder, glasklare Flüsse und eine intakte Natur zu entdecken! Dort ist auch Caño Cristales zu finden, bekannt als der schönste Fluss der Welt oder „Fluss der fünf Farben“. Zwischen Juni und November blühen dessen Wasseralgen und lassen den Fluss in einer spektakulären rötlichen Farbenpracht erstrahlen. Begrenzt werden die kolumbianischen Llanos im Osten durch den Río Orinoco, dessen Wälder Heimat für viele bedrohte Tierarten sind. Diese sehr abgelegene Region ist völlig unberührt und man findet hier noch einige traditionell lebende Eingeborenen-Gemeinschaften. Die kolumbianischen Zuflüsse des Orinoco entspringen in den Anden. Der wichtigste, stärkste und längste unter ihnen ist der Río Guaviare. Ein Expedition durch den Nationalpark Tuparro mit Highlights wie dem Raudal de Maypures und ein Besuch der Cerros de Mavicure sind ein absolutes Muss für Abenteurer und Naturliebhaber. Das wohl beste Tierleben Kolumbiens ist bei einem Aufenthalt auf einer Ecolodge in einem riesigen Naturreservat in der Nähe von Yopal zu erleben. Hier kann man mit etwas Glück sogar eine der legendären Würgeschlangen - eine Anaconda - bewundern, eine der grössten Schlangen der Welt.

Information über Destinationen und ihre Attraktionen:

Map not available!

Mehr Videos:

Caño Cristales

Llano & Joropo

Unsere Touren in der Region: